Wachtaufgaben

Die Rigiwächterinnen und Rigiwächter sind im Auftrag der Kantone Luzern und Schwyz für die Aufsicht und Betreuung der Natur- und Pflanzenschutzgebiete der Rigi zuständig. Sie geben bei Bedarf Auskünfte an Rigigäste und beobachten und melden dem Wachtchef umweltrelevante Vorgänge in den Bereichen

  • Naturschutz
  • Gewässerschutz
  • Bewirtschaftungsmethoden
  • Deponien
  • Hoch- und Tiefbauten 
  • Verstösse gegen die Verkehrsordnung, usw.

Jährlich unternehmen die rund 40 aktiven Wächterinnen und Wächter rund 400 Wachtgänge. Sie bilden sich an Wächterexkursionen und –versammlungen regelmässig weiter.

Wachtgrundlagen

  • Pflichtenheft Pflanzenschutz
  • Praxishilfe Neophyten
  • Flyer Neophyten

Aufnahmebedingungen in die Wacht

  • 1. Vorbedingung: Pro Rigi Mitgliedschaft für mindestens 1 Jahr
  • 2. Schriftliche Bewerbung als Rigiwächter beim Präsidenten oder bei der Wachtchefin mit Angabe der Personalien
  • 3. Bei Erfüllung 1 und 2 Aufnahme als Kandidatin oder Kandidat im Folgejahr
  • 4. Besuch der Wächterexkursion und der Wächterversammlung im Kandidatenjahr
  • 5. Begleitung eines Wächters/einer Wächterin an 2 Wachtgängen im Kandidatenjahr
  • 6. Studium der Wächterdokumentation zur persönlichen Vorbereitung
  • 7. Optional: Besuch der naturkundlichen Exkursionen der ProRigi im Kandidatenjahr
  • 8. Aufnahme als Wächterin/Wächter an der Wächterversammlung im Herbst des Kandidatenjahres (oder bei Terminproblem an der Pro Rigi GV vom Folgejahr), Abgabe Wächterausweis.

Verantwortlich für die Rigiwacht ist die Wachtchefin:

Dr. Sylvia Blezinger
Eichenweg 5d
6353 Weggis
041 514 02 00
privat@blezinger.ch

top